Blog - Einzelansicht

26.02.2023: Space Impact Evolution X (Nokia N-Gage) - UPDATE

Space Impact Evolution X (Nokia N-Gage) - UPDATESpace Impact Evolution X (Nokia N-Gage) - UPDATE

Seit langer Zeit gehört das Nokia N-Gage zu den Systemen, für die ich am eifrigsten sammle. Dank vieler internationaler Kontakte auch zu ehemaligen Nokia-Mitarbeitern habe ich eine (zumindest für mich) einzigartige Sammlung aufbauen können, die vieles enthält, dessen Existenz nur wenigen bekannt ist. Hierzu gehört unter anderem der schon zuvor hier vorgestellte N-Gage IC.

Im Zuge dessen möchte ich heute ein Spiel vorstellen, das zwar den meisten bekannt sein dürfte, das allerdings auch in physischer Form komplett mit Box und Anleitung für das N-Gage produziert wurde: Space Impact Evolution X

Im Laden kaufen konnte man das Spiel jedoch nie. Wie kam es dazu? Ein ehemaliger Mitarbeiter von Nokia Vancouver (Kanada) bestätigte mir, dass das zu der Zeit noch unter dem Codenamen "Athena" in Entwicklung gewesene Spiel Ende 2002 ausgewählt und verwendet wurde, um die Produktionskette zu testen – also die Herstellung bzw. Zulieferung der Boxen, Speicher-Karten, der Anleitung und dem ganzen Drumherum. In dieser Phase (B3) waren die Boxen noch schwarz und es war geplant, dass jedem Spiel eine Mini-CD mit zusätzlichem Content beiliegen würde. Auch mit dem Design der Boxen wurde experimentiert: Im ersten Produktionslauf hatten die Boxen einen stark ausgeprägten Rand und einen Aufhänger, der Teil der Box war. Dieses Design wurde verworfen, wohl auch, weil das Versiegeln in Folie durch den Aufhänger nicht möglich war. Eine weitere Variante, nach wie vor in schwarz, hatte dann schon die später bekannte Form. Der Aufhänger wurde nun nachträglich auf die Folie aufgeklebt. Wann und warum sich Nokia dazu entschieden hat, die Farbe der Boxen von schwarz zu silber zu ändern, ist mir leider nicht bekannt. Möglicherweise geschah das bereits gegen Ende der Test-Phase mit Space Impact.

Folgende Versionen von Space Impact Evolution X sind bisher bekannt:

  • B2.0 – September 2002 (KW37); auf B2.0-Prototypen; die einzig bekannte Kopie gilt als verschollen
  • B3.0 – Ende November 2002; auf B3.0-Prototypen sowie auf MMC
  • B3.1 – Anfang Dezember 2002; fester Bestandteil der Firmware ENOS 1.80
  • B3.2 – Mitte Dezember 2002; auf MMC
  • Final – Als SIS-Datei jedem N-Gage auf CD beigelegt

Die Box enthält neben der MMC eine Mini-CD (Dummy ohne Label und ohne Daten), ein mehrsprachiges Handbuch (Farbdruck) mit vielen leeren Platzhalter-Seiten und ein "Quick Guide" (je nach Variante ein Faltblatt oder ein Booklet, schwarz-weiß). Während die Box noch sehr primitiv anmutet, es gibt z.B. keine Screenshots oder sonstige Texte zum Spiel auf der Rückseite, hatte Nokia das Aussehen der MMC schon in dieser frühen Phase soweit festgelegt, dass die Unterschiede zu den finalen Retail-Karten gering sind: der Silberstreifen bekam ein Hologramm (B5), die Ecken wurden weniger rund (B4 und B5) und "Nokia" wurde unter "N-Gage" rechtsbündig eingefügt (B4).

Warum kam Space Impact Evolution X nun aber nicht in den Handel und wurde stattdessen kostenlos auf die dem N-Gage beiliegende CD gepackt, obgleich es doch anfangs speziell für das N-Gage entwickelt wurde? Man ist sich vermutlich bewusst geworden, dass das Spiel zu einfach und zu unspektakulär war, um ein System Seller zu sein. Stattdessen ging man dazu über, bekannte 3D-Spiele von der PlayStation zu portieren, um ein besseres Line-up für den Launch zu haben. Das fertige Spiel wollte man den Käufern aber nicht vorenthalten und so kam es als Bonus auf die CD. Dem Spiel "Snakes" erging es später ebenso.

Als Nokia 2006 das Ende der N-Gage 1.0-Plattform verkündete, wurde eBay kurzzeitig mit massenhaft Exemplaren von Space Impact (und auch Sega Rally) überschwemmt. Heute gesuchte Sammler-Stücke, die kaum noch zu finden sind. Space Impact wurde damals aufgrund der ungewohnten und primitiven Erscheinung der Box als Fake abgetan (auch von mir, ich war dabei ;-)). Da war es wenig hilfreich, dass Käufer in Foren berichteten, es würde auf einem N-Gage nicht laufen und nur einen "System Error" anzeigen. Viele Exemplare sind daher vermutlich im Müll gelandet, da es keine Käufer gab. Die Anzahl heute noch existierender Kopien kann man an zwei Händen abzählen. Doch mit steigendem Interesse an der Plattform und den Spielen kommen immer wieder Dinge zum Vorschein, die als verloren galten.

Screenshots

B2.0 Title  B2.0 In-game  B3.0 Title  B3.0 In-game 

Schlagworte: N-Gage, Nokia, Rarit├Ąten